Heidelberg Cement, Schelklingen (DE)

Zuverlässig auch bei hoher Windlast

Das Zementwerk Schelklingen der Heidelberg Cement AG benötigt eine große Toranlage, um die LKWs seitlich beladen zu können. Da sich die Verladehalle in einem nicht windgeschützen Bereich befindet, gab es mit der alten Toranlage - einem Aluminium Rolltor - immer wieder Probleme, da der Windeinfluss die Torfunktion einschränkte und ein Beladen an der vorgesehenen Stelle unmöglich machte. Als der Spezialist für Großtore übernahm Butzbach die Demontage des alten Rolltores und montierte ein Hubtor SPACELITE HT 150 mit einer Breite von 11,60 m und einer Höhe von 4,75 m. Die massiven Führungsschienen und das Tormaterial Fiberglas mit seiner hohen Steifigkeit ermöglichen auch bei starken Windkräften ein problemloses Öffnen und Schließen. Die Staubentwicklung, die beim Verladen der Zementsäcke entstehen kann, beeinflusst die Torfunktion ebenfalls nicht. Durch die Butzbach Öffnungstechnik wird die Dachkonstruktion der Halle nicht belastet und das lichtdurchlässige Fiberglas erhellt den Verladebereich - ein Vorteil, den besonders der Staplerfahrer zu schätzen lernte.

Verwendete Produkte

Tore:

1 Hubtor SPACELITE HT150, Größe 11,6 x 4,7 m, Fiberglas Brillant, mit 2 integrierten Sichtfenstern

Kontakt

Sie haben noch Fragen an uns?

Sie suchen Ihren Fachberater vor Ort?

Sie möchten uns besuchen?

Klicken Sie hier