Stadtwerke Traunreut (DE)

Optisch und funktionell ansprechend

Die Begeisterung des ausführenden Architekten über das Material Fiberglas und die Inspiration durch bereits realisierte Referenzprojekte gaben den Ausschlag für die Beauftragung von Butzbach für den Neubau des Betriebsgebäudes der Stadtwerke Traunreut. Insgesamt lieferte Butzbach 220 m² der Fiberglas-Fassade VARIOPLANplus (mit integrierten Notausgangstüren und Senkklappflügeln) sowie neun Hubtore. Sowohl Fassade als auch Tore wurden im Fiberglas-Farbton Saphir-Blau gestaltet um eine Assoziation zu Wasser, einer der Geschäftsbereiche der Stadtwerke Traunreut, herzustellen.

Für die Bauherrschaft war neben den optischen Vorzügen der Fiberglas-Produkte auch die hohe Lichtdurchlässigkeit der Gebäudehülle, verbunden mit einer guten Wärmedämmung, wichtig. Das Fiberglas streut das natürliche Tageslicht tief und blendfrei ins Gebäudeinnere, auf künstliche Beleuchtung kann daher bei Tag verzichtet werden. In Kombination mit der guten Wärmedämmung der Fiberglasplatten entstehen angenehme Arbeitsbereiche in den Büroräumen, Werkstätten und Lagerräumen, die sich direkt hinter Tor und Fassade befinden.

Die abgeschrägten Stirnseiten verleihen dem Gebäude eine besondere Dynamik.

Verwendete Produkte

Fassade:

220 m2 Fassadenelemente mit horizontal verlegten Fiberglasplatten. Füllung Fiberglas, 40 mm Einbaustärke, UP=1,4 W/m2K, Lichtdurchlass 57%, Farbe Saphir-Blau.

Tore:

9 Hubtore SPACELITE HT 40. Torblätter aus Fiberglas, 40 mm Einbaustärke, UP=1,4 W/m2K, Farbe Saphir-Blau.

Kontakt

Sie haben noch Fragen an uns?

Sie suchen Ihren Fachberater vor Ort?

Sie möchten uns besuchen?

Klicken Sie hier