Die Auszubildenden der Butzbach GmbH Industrietore erweitern ihren Horizont und treten in die Welt der Elektromobilität ein.

Am Mittwoch, den 24.04.2024, erhielten sie eine exklusive Fahrzeugunterweisung für das nagelneue 45er-Elektroauto des Unternehmens.

Die Schulung umfasste alle wichtigen Aspekte der Elektromobilität, angefangen bei der Fahrzeugbedienung bis hin zu den grundlegenden Sicherheitsrichtlinien. Insbesondere lag der Fokus darauf, wie man das Ladekabel des Elektroautos fachgerecht an die Ladestation anschließt, um eine reibungslose Ladeerfahrung zu gewährleisten.

Nach einer informativen theoretischen Einweisung folgte der praktische Teil, bei dem die Auszubildenden das Auto auf dem Gelände testen und ihre ersten Fahrerfahrungen sammeln konnten. Diese praktische Erfahrung ermöglichte es den Auszubildenden, spezifische Fragen zum Elektroauto zu stellen und ihre Kenntnisse zu vertiefen.

Die Einführung dieses neuen Elektroautos eröffnet auch unseren minderjährigen Auszubildenden die Möglichkeit, Dienstfahrten für die Butzbach GmbH Industrietore zu übernehmen – vorausgesetzt, sie besitzen einen gültigen Führerschein. Diese Initiative stellt einen weiteren Schritt in Richtung umweltbewusstere Mobilität dar.

Bei den Azubis fand das Angebot des neuen Fahrzeugs auch gleich Anklang: Ich finde das neue 45km/h-Auto sehr praktisch für Azubis unter 18 Jahren, da wir so auch Aufgaben, die außer Haus sind, alleine erledigen können. Zudem ist das Auto leicht zu fahren, hat ausreichend Platz für 2 Personen und ist elektrisch.“ – [Pia – 1. Lehrjahr]

Mit dem Zugang zu diesem modernen Elektroauto setzt die Butzbach GmbH Industrietore einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiger und zukunftsorientierter Mobilität und stärkt gleichzeitig das Engagement für die Ausbildung ihrer talentierten Nachwuchskräfte.

 

Mehr zum 45km/h Elektroauto:

45er-Elektroautos sind mit einem Elektromotor ausgestattet, der eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h oder weniger erreicht. Mit dem Führerschein der Klasse AM (ab 15 Jahre mit Fahrerlaubnis und innerhalb von Deutschland) kann das 45er-Auto gefahren werden. Dieser Führerschein ist für Leichtkraftfahrzeuge, zu denen auch das 45er-Elektroauto gehört, vorgesehen.

Bei Butzbach muss natürlich neben dem aktuell gültigen Führerschein bei minderjährigen Azubis auch die Genehmigung der Eltern vorliegen, für das Fahren des Elektroautos.

 

Die IHK Schwaben hat unseren Auszubildenden Tim Werner als besten Prüfungsabsolventen im Jahr 2019/2020 im Raum Neu-Ulm und Günzburg ausgezeichnet. Er hat im Ausbildungsberuf Industriekaufmann Bestleistungen erzielt.

Dafür hat Herr Werner eine „Bestenurkunde“ der IHK überreicht bekommen. Für das Engagement bedanken sich auch der Bereichsleiter Personal Lukas Butzbach und Ausbildungsleiterin Sarah Markmann.

Hier ein kleiner Auszug aus Tim Werner´s Ausbildungszeit:

„Rückblickend betrachtet, habe ich während meiner Ausbildung bei Butzbach zwei sehr abwechslungsreiche und spannende Jahre verbracht. Eine besondere Herausforderung stellten dabei die ersten drei Monate in der Abteilung Versand dar, hier lernte ich schnell selbständig zu arbeiten und einen eigenen Verantwortungsbereich für den kompletten nationalen Versand zu übernehmen. Auch im Unternehmensbereich Service, in dem ich über insgesamt 9 Monate eingesetzt war, wurde ich schnell in das Team integriert und somit schnell ein fester Bestandteil der Administration, wobei ich viele abwechslungsreiche Tätigkeiten übernehmen durfte. Der regelmäßige Austausch mit anderen Azubis bei Frühjahrstreffen, Weihnachtsfeiern und gemeinsamen Grillnachmittagen waren für mich weitere Highlights während meiner Ausbildungszeit. Durch das Programm Azubi-Rotation lernte ich außerdem auch andere Einblicke in die Tätigkeitsfelder von Butzbach kennen. Dabei durfte ich meine technischen Fähigkeiten während einer Torreparatur zusammen mit einem Monteur auf die Probe stellen.“

 

Wir wünschen Herrn Werner weiterhin viel Erfolg in seinem jetzigen Studium an der DHBW.